Neuigkeiten

- Karneval 2021 in der Kita Hl. Dreifaltigkeit

HELAU … mal anders….

Die Kinder unserer Kita können sich an den jecken Tagen an unserem verrückten Karnevalsfenster eine bunt gefüllte Karnevalstüte abholen. Ebenso besteht hier die Möglichkeit auf Abstand mit den Erziehern kurz in Kontakt zu treten und in der Fotobox ein lustiges Foto machen lassen.

Über Microsoft Teams wurden alle Gruppen zu einem lustigen Karnevals-Singen eingeladen, bei dem natürlich alle auch verkleidet dran teilnehmen können.

In diesem Sinne ein dreifaches Kita HELAU!


- Adventstüten to go...

ADVENTS-TÜTE

in diesem Jahr ist die Weihnachtszeit etwas anders als sonst.

Deswegen möchten wir den Kindern und Eltern eine kleine Tüte mit ein paar Ideen mitgeben und allen eine gute, fröhliche und vor allem auch gesunde Zeit wünschen.

Zeit, um als Familie zu basteln, zu quatschen, zu lachen, Tee zu trinken …

Unter diesem Motto haben fleißige Helferlein in unserer Kita für jede Familie eine Adventstüte gefüllt mit vielen tollen Sachen, die als Familie genutzt werden können:

Schokolade, Büchlein, Kalender, Brause, Tee, Rezept, Weihnachtsrätsel, Adventskalender zum Ausmalen, Stift, Lineal, Postkarte.....


- Bundesweiter Vorlesetag

Am 20. November 2020 fand der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 17. Mal statt. In diesem Jahr stand der Aktionstag unter dem Jahresmotto "Europa und die Welt" denn Vorlesen verbindet.

Vorleserinnen und Vorleser konnten so ihre großen und kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf geografische und kulturelle Entdeckungsreisen durch die Länder unserer Welt und mit zu Menschen nehmen, die ganz unterschiedlich und doch so ähnlich sind.

In unserer Kita hat sich die Stiftung Mercator bereit erklärt, diese Vorleseaktion durchzuführen. Mit großer Freude und etwas außergewöhnlich fand die Vorleseaktion digital statt.

Das heißt, dass wir in unserem Bewegungsraum per Videokonferenz mit 4 Vorleserinnen verbunden und für die Kinder per Beamer und Leinwand sichtbar waren.

Die Vorleserinnen haben unsere kleinen und großen Kitakinder mit auf die Reise in die Welt genommen. Gelesen wurden die Bücher:

„Oh wie schön ist Panama“ sowie „Hase Hibiskus und die dicksten Freunde der Welt“.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich für diese Aktion bedanken!



- "Ein bisschen so wie Martin"...

In unserer Wortgottesfeier haben wir gemeinsam mit den Kindern überlegt, wie wir "Ein bisschen so wie Martin" sein können. Wir haben festgestellt, dass wir nicht nur mit den Augen Not sehen können, sondern auch mit dem Herzen.

Bild St. Martin: Robert Kneschke (Urheberrecht)


- Danke "Förderpott Ruhr"

Der „Förderpott Ruhr“ des Stiftungsnetzwerk Ruhr unterstützt Engagierte bei der Umsetzung ihrer Ideen für das Gemeinwesen.

Bei der ersten Runde der Förderwelle konnten wir voller Freude eine finanzielle Unterstützung für unser Projekt entgegennehmen.

Unsere Kita nimmt seit 3 Jahren an dem Bundeprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil.

Das Kita-Team wird dabei in den Bereichen „Alltagsintergierte sprachliche Bildungsarbeit“, „Inklusive Pädagogik“ sowie „Zusammenarbeit mit den Familien“ begleitet und unterstützt.

Daraus entstand die Idee in unserer Kita eine Kinderbücherei einzurichten, die sich vornehmlich an unsere Kita-Kinder, deren Familien sowie deren Geschwister richten soll.

Im weiteren Verlauf ist geplant, diese auch evtl. für breiteres Publikum, wie zum Beispiel Spielgruppen oder andere Kitas im Quartier zu öffnen.

In der letzten Woche konnten wir dann die finanzielle Unterstützung des Förderpottes Ruhr einsetzen und Bücher, Medien sowie Sitzmöglichkeiten für die Bücherei entgegennehmen.

Die kleinen und großen Bücherwürmer freuen sich riesig, einen Ort des gemeinsamen Lesens weiter auszustatten.

Ein riesiges Dankeschön an den Förderpott Ruhr!!

Das Team der Kita Hl. Dreifaltigkeit

…und wenn Corona es zulässt, wird es 2021 eine größere Eröffnungsfeier der Kita-Bücherei geben, zu der sie alle recht herzlich eingeladen sind.


- Mitmachtheater der EBE in unserer Kita

Die pädagogische Abfallberatung der EBE hat ein Handlungskonzept für den Vorschulbereich erarbeitet und macht gezielt Angebote, die an die Themenbereiche umweltbewusstes Denken und nachhaltiges, umweltgerechtes Handeln heranführt.

Die Kinder hatten viel Spaß mit Herr Stinknicht und dem Elefanten Ebelin. (Foto: EBE Stadt Essen)


- Willkommen heißen

das wollen wir alle Eltern und Kinder in unserer Einrichtung. Wir sind eine Kita mit ca. 12 Nationen, was unser tägliches Miteinander bunt und lebendig macht.

Um dies auch visuell noch besser hervorzuheben, haben in der letzten Woche einige Kinder und unsere Plus Kita-Kraft einen Willkommensbaum zusammengeschraubt. Die Eltern haben uns dabei unterstützt, verschiedene Sprachen aufzuschreiben.


- Begrüßungsgottedienst für die neuen Kinder

Am Montag, den 31.08.20 kam Diakon Hillmann uns in der Kita besuchen.

Gemeinsam feierten wir mit jeder Gruppe eine kleine Willkommens-Gottesfeier.

Ganz besonders haben wir auf die neuen Kita-Kinder geschaut. Sie durften ihren Handabdruck auf das Kreuz kleben, als Zeichen dafür, dass Gott sie liebt und beschützt.

Die biblische Geschichte machte uns nochmal deutlich, dass auch Jesus ganz besonders die Kinder gern hatte, indem er sie segnete.


- Eröffnung unserer Kita Bücherei

Unsere Kita-Bücherei ist endlich eröffnet.

Die Corona-Zeit hat es möglich gemacht, dass wir über 2000 Kinderbücher sowie CD´s, DVD´s und Erwachsenenromane einsortieren und die Bücherei einrichten konnten. Dank zahlreicher Spenden und Unterstützer, wie z. B. dem Förderpott Ruhr können wir auch den alten Bestand aufstocken und das Ziel angehen, Bücher und andere Medien den Kindern und Familien im Bergmansfeld näher zu bringen.

Aufgrund der Corona-Einschränkungen ist die Kita-Bücherei nun zunächst für die Kita-Familien geöffnet, die unter bestimmten Auflagen nun tolle Medien ausleihen können.

Für das nächste Jahr ist eine größere Eröffnungsfeier sowie Aktionen wie Bidlerbuch-Kinos, etc. geplant, die wir hoffentlich dann auch umsetzen können.


- Betriebsferien

29.6.2020 bis 17.7.2020

Wir wünschen allen Familien tolle Sommerferien. Bleiben Sie gesund.


- Ernährungsprojekt - IKK Essen

„Die Kleinen stark machen“

Das war das Motto eines Projektes, das wir gemeinsam mit der IKK Classic in den letzten 6 Monaten durchgeführt haben.

Mit Kindern aus allen Gruppen wurde das Thema „Ernährung“ alle zwei Wochen gemeinsam mit einer Ernährungsberaterin ganzheitlich erarbeitet: es wurde gemalt, gebastelt, geturnt, gekocht und viel über gesunde Ernährung gesprochen.

Auch die Eltern wurden an zwei Nachmittagen über die Wichtigkeit der gesunden Ernährung für eine gesunde Entwicklung informiert.

Zum Abschluss gab es ein kleines Fest, für jedes Kind eine Mappe sowie die Auszeichnung für unsere Kita.


- Kita Bücherei

Bilderbücher gesucht

Für unsere Kita-Bücherei nehmen wir gerne noch gut erhaltene Bilderbücher für Kinder von 0-6 Jahren entgegen.

Kita-Bücherei

Wie schon vor einigen Wochen berichtet, hatten wir das große Glück in unserem ehemaligen Pfarrhaus eine Kitabücherei einzurichten.

Dazu gehört natürlich auch das Inventarisierung der zahlreichen Bücher, CD´s, DVD´s und Spiele, die wir hauptsächlich von einer nahegelegenen Bücherei gespendet bekommen haben.

Die vergangenen Wochen haben uns viel Zeit gegeben, die Bücherei fast fertig zu stellen. Mittlerweile sind wir bei 1600 Büchern, Bücher für Kita-Kinder, aber auch Bücher für Erstleser und Jugendliche sowie für Eltern.

Aufgrund der derzeitigen Situation werden wir die Bücherei mit Beginn des neuen Kita-Jahres eröffnen, zunächst für die Kita-Gruppen, dann für die Familien und mittelfristig für den Stadtteil.

Wir freuen uns sehr, das Medium „Buch“ weitergeben zu können.

„Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel … und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“ Walt Disney


- Digitale Vorlesegeschichten

Liebe Eltern,

auf der Web Seite "Stiftung Lesen" haben Sie die Möglicht den Service (Vor)Lesen, Spielen und Lernen in Corona Zeiten" zu nutzen.

So können Sie mit Ihrem Kind die gemeinsame Zeit mit Geschichten verbringen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim (Vor)Lesen.

https://www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesen-corona/




- Sportprojekt

Im Rahmen des Projektes „Sportplatz Kommune – Kinder und Jugendsport fördern in NRW“ sowie der Neuauflage einer neuen Broschüre, die in Zusammenarbeit der Stadt Essen und dem Essener Sportbund entstanden ist, konnten wir in der letzten Woche die Presse in unserer Einrichtung empfangen.

Grund dafür ist die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem MTG Horst. Einmal pro Woche ist ein Übungsleiter bei uns vor Ort und bietet Bewegungsspiele und Turnübungen an. MTG-Geschäftsführer Eiko Rümker sieht eine Chance in der Kooperation, um den Verein bei Eltern bekannt zu machen.


- Aktion Sauber Zauber in Essen Bergmannsfeld

Sauber Zauber

Auch wir haben an Essens stadtweiter Aufräumaktion teilgenommen.

Mit Müllsäcken, Warnwesten, Zangen und Handschuhen im Gepäck haben wir uns mit einigen Kindern aufgemacht und haben in unserem Quartier Bergmannsfeld nach Müll gesucht.

Innerhalb von kürzester Zeit haben wir 7 Müllsäcke voll gehabt.

Die Kinder haben gestaunt, wieviel Müll im Gebüsch und auf den Straßen liegt.


- Projekt Kinderbücherei

Projekt Kinderbücherei

Seit Beginn des Jahres laufen die Vorbereitungen für unsere Kinderbücherei auf Hochtouren. Im Nebenhaus (ehemals Pfarrhaus) können wir die Räumlichkeiten sehr gut für unser Vorhaben nutzen. Dankbar sind wir vor allem der Stadtteilbücherei Freisenbruch unter der Leitung von Frau Alizadeh, die uns, aufgrund der Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen, zahlreiches Mobiliar und alten Buchbestand gespendet hat.

Ebenso konnten wir zahlreiche Buchspenden von Kinderbuchverlagen entgegennehmen und in unser Inventar aufnehmen. Da unser Keller noch voll von Kinderbüchern ist, die inventarisiert werden wollen, wird es bis zur Eröffnung unserer Kinderbücherei noch einige Zeit dauern. Wir halten sie auf dem Laufenden.


- Buchfest

Buchfest

Aufgrund der Auszeichnung mit dem Gütesiegel Buchkindergarten feierten wir mit unseren Kindern am 10. Januar 2020 ein Buchfest.

Morgens wurde zunächst mit allen Kindern gemeinsam gefrühstückt, um in Anschluss daran an verschiedenen Aktionen teilzunehmen:

Es wurden Lesezeichen gebastelt, eigene Notizbücher hergestellt und im Lesezelt verschiedenen Geschichten gelauscht.

Nach dem Mittagsessen wurde in der Turnhalle ein Kasperlestück der Sprottenbühne aufgeführt, bei dem die Kinder mit viel Freude teilgenommen haben.

Die Woche zuvor hatten wir gleichzeitig auch für die Eltern eine Buchausstellung der ortsnahen Buchhandlung Goll aus Essen-Steele, bei der sich die Eltern Bücher anschauen und auch käuflich erwerben konnten.


- Lieblingsbuch des Monats

Weck bloß den Tiger nicht auf/Britta Teckentrup/Annette Betz Verlag

4 Tiere wissen einfach nicht mehr weiter. Vor ihnen liegt der Tiger und schläft. Sie müssen doch zusammen mit den vielen bunten Luftballons an ihm vorbei und dürfen ihn doch nicht aufwecken.

An dieser Stelle sind Zuhörer und Vorleser gefragt. Mit Streicheln, Pusten oder Singen dürfte dem Vorbeischleichen doch nichts im Wege stehen. Oder?

„Weck bloß den Tiger nicht auf!“ ist ein tolles Mitmach-Buch, dass für Kinder ab drei Jahren zum dialogischen Lesen einlädt. Das heißt, dass alle Beteiligten dazu eingeladen sind, die Geschichte aktiv mitzugestalten, um dann noch nachhaltig sprachlich davon zu profitieren.

Das Buch macht mit seinen tollen Illustrationen und der Geschichte an sich großen Spaß auch in größeren Gruppen anzuschauen.

Das überraschende Ende … das wird nicht verraten.


- Abschied

Abschiedsgottesdienst

„Du hast uns Deine Welt geschenkt, Herr wir danken Dir“

Nach 42 Jahren schließt nun die Kirche Hl. Dreifaltigkeit/St. Joseph.

Am 23.11.2019 fand der Abschiedsgottesdienst zum Anlass der Kirchenschließung unserer Kirche statt.


- Vorlesetag 2019

Der diesjährige Vorlesetag stand am 15. November unter dem Motto „Sport und Bewegung“.

Zum einen wurde dieses Thema in diesem Jahr für die größeren Kinder mit Bewegungsgeschichten aufgegriffen. In der Turnhalle wurde dazu eine Bewegungsbaustelle unter dem Motto „Eine Abenteuerreise aufgebaut“. Im Anschluss wurde eine Geschichte dazu erzählt, bei der die Kinder verschiedene Bewegungsaktivitäten ausführen konnten.

Zum anderen haben wir uns sehr über die Unterstützung eine Mutter aus der Mäusegruppe gefreut. In Kleingruppen wurden unterschiedliche Bücher mit viel Freude vorgelesen und im Anschluss die Urkunde überreicht.


- Buchkindergarten

Kita Hl. Dreifaltigkeit erhält Gütesiegel Buchkindergarten für hervorragende Leseförderung

Lesebegeisterung von klein auf: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Bibliotheksverband haben unsere Kita mit dem Gütesiegel Buchkindergarten für das

Engagement unserer Mitarbeiter in der frühkindlichen Leseförderung ausgezeichnet.

Das Gütesiegel Buchkindergarten honoriert Betreuungseinrichtungen, in denen frühe kindliche Erfahrungen rund ums Erzählen, Reimen und Lesen ein Schwerpunkt des pädagogischen Konzepts sind.

Buchkindergärten legen Wert auf regelmäßiges Vorlesen, einen vielseitigen Umgang mit Büchern, eine altersgerechte Medienbildung und bringen Kinder mit Leseorten wie Buchhandlungen oder Bibliotheken in Kontakt.

Weitere Informationen sind auf der Website abrufbar.www.guetesiegel-buchkindergarten.de


- Abschiedsgottesdienst der Kirchengemeinde

Du hast uns deine Welt geschenkt, Herr wir danken Dir“

Liebe Eltern,

es ist sehr schwer, Abschied zu nehmen von diesem Ort der Besinnung, der Geborgenheit und einem Ort der Zusammenkunft.

Am 23.11.2019 findet um 15 Uhr ein Abschiedsgottesdienst zum Anlass der Kirchenschließung in unserer Kirche St. Joseph, Hl-. Dreifaltigkeit statt. Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus ein Kaffeetrinken und einen Adventsbasar.

Gemeinsam mit den Kindern möchten wir uns von diesem Ort verabschieden. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein und freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Ihr Kita-Team

Bitte ziehen Sie sich und ihre Kinder warm an, da die Heizungen nicht mehr funktionieren.


- Betriebsausflug zum Deutschen Bergbaumuseum

Unser Betriebsausflug am 11.10.2019 ging zum Bergbaumuseum nach Bochum.

Wir haben hautnah die Welt des Bergbaus erleben können.

Zum Abschluss der Führung waren wir auf dem 50 Meter hohen Förderturm und konnten dort oben die herrliche Aussicht genießen.

https://www.bergbaumuseum.de/de/



- Begrüßungsgottesdienst

Begrüßungsgottesdienst und Kennlernnachmittag

Am 19.09.2019 wurden alle neuen und alten Kinder zum neuen Kita-Jahr mit einer lebendigen Wortgottesfeier im neuen Kita-Jahr begrüßt. Neben zahlreichen Liedern, die mit Bewegungen und Gesten begleitet wurden, war das Hauptthema „Freundschaft“. Jedes Kind der Einrichtung durfte sich symbolisch mit einem Papierring an einer gemeinsam erstellten Freundschaftskette beteiligen und war somit Mitglied der Gemeinschaft.

Wir freuen uns auf eine spannende Kindergartenzeit mit allen neuen und "alten" Kindern!


- Die Kleinen stark machen - Das IKK Projekt

Um die großen und kleinen Abenteuer zu meistern, die jeden Tag auf Ihr Kind warten, braucht es eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung.

Die Ernährungsgewohnheiten festigen sich bereits in den ersten Lebensjahren und haben entscheidenden Einfluss auf die geistige und körperliche Entwicklung sowie auf Gesundheit und Wohlbefinden. Bereits kleine Kinder entwickeln einen eigenen Geschmack und bevorzugen bestimmte Lieblingsspeisen. Schon früh möchten sie selbst entscheiden, was sie essen und ihre Nahrung mit allen Sinnen erleben.

Mit dem Projekt „Die Kleinen stark machen“ möchten wir, mit der IKK classic,dass frühkindliche Essverhalten vorbeugend/ frühzeitig fördern und das Bewusstsein der Kinder für natürliche, gesunde und qualitativ hochwertige Ernährung stärken.

Auf spielerische Weise lernen die Kinder, wo das Essen herkommt, wie es behandelt und zubereitet wird und natürlich, wie es schmeckt.

Unser Projektablauf

„Die Kleinen stark machen“ wird von einer qualifizierten Ernährungskraft der IKK classic zusammen mit einer Erzieherin/ einem Erzieher durgeführt. Das Projekt dauert etwa ein Jahr.

Das Projekt ist in einzelne Themenwelten unterteilt, die jeweils eine Lebensmittelgruppe bzw. ein Ernährungsthema behandeln.

Außerdem bereiten die Kinder an den Projekttagen gemeinsam mit der Fachkraft gesunde Mahlzeiten zu. Spiele und Bastelarbeiten sprechen alle Sinne an und vermitteln auf einprägsame Weise zusätzliches Wissen zum Thema Ernährung.


- Kooperation ESPO und MTG Horst

„Sportplatz Kommune - Kinder und Jugendsport fördern in NRW“

Gemeinsam mit dem Essener Sportbund e.V. und seinen angeschlossenen Sportvereinen startet ab sofort mit den Maxi-Kindern ein Projekt zur Bewegungsförderung.

Die Maßnahme soll unsere bestehenden Angebote ergänzen und eine Kooperation mit Sportvereinen aufbauen. Einmal wöchentlich kommt zu uns der MTG-Horst und wird mit den Vorschulkindern in jeweils drei Gruppen die Motorik weiter fördern.


- Große Bescherung im Sommer - Wir sagen DANKE!

4 Mal große Bescherung mitten im Sommer

Sebastian Höke wandelt 1600 Taler, die von den Kundender Oststadt Apotheke gespendet wurden in 1600€ für Kindereinrichtungen in Freisenbruch um.

Was ein herrliches Gewusel in Höke`s Oststadt Apotheke auf der Freisenbruchstraße:

Aus vier Institutionen kamen Kinder mit Ihren Erzieherinnen und Lehrern in die Oststadt Apotheke um die Spenden abzuholen. Diese kam zustande, weil sich die Kunden der Oststadt Apotheke großzügig
beteiligten. Sie spendeten Ihre Bonustaler direkt in der Apotheke.

Vier Einrichtungen wurden in diesem Jahr bedacht: Die Kindertagesstätten Vogelweide, St. Altfrid, Heilige Dreifaltigkeit und die Grundschule Morungenweg.

Das Geld überreichte die Filialleitung Kerstin Grünert an Frau Ehlers, Frau Voss, Frau Zeyen und Frau Hohn.

Zum Hintergrund: Die Bonustaler bekommt man als Kunde in der Oststadt Apotheke als Dankeschön für einen Einkauf. Jede Münze, die im Sparschwein landete, wurde 1:1 in Euro umgerechnet und als Spende zur Verfügung gestellt.



- Ewiges Gebet

Mit den Maxi Kindern machten wir uns auf den Weg zur St. Joseph Kirche in Essen - Horst. Unser Diakon, Herr Hillmann, hat uns in der Kirche empfangen.

Wir haben uns die schmuckvolle Monstranz näher angesehen und besprochen, sowie ein Lied gesungen.

Zum Abschluss haben wir das "Vater unser" gebetet.

Ein Link für nähere Infomationen zum "Ewiges Gebet"

https://www.erzbistum-koeln.de/news/Ewiges-Gebet-2019/


- Impressionen aus dem Kita Alltag


- Von der Raupe zum Schmetterling

Ein neues Projektthema der Maulwurfgruppe.


- Säen und Ernten in der Kita

Wenn die Erdbeerenzeit beginnt freuen sich sowohl Kinder als auch Erwachsene.

Die kleinen, roten und süße Früchte schmecken einfach köstlich. https://klexikon.zum.de/wiki/Erdbeere


- Auf Piratenreise im letzten Kitajahr

Das Jahr vor der Einschulung war für die Kinder eine ganz besondere Zeit.

Die meisten Kinder blickten der Herausforderung Schule mit freudiger Spannung entgegen.

Um die Zeit spannend zu gestalten hieß es für die Maxi Kinder "Segeln setzen, Leinen los. Wir gehen auf Piratenreise!!

Grundgedanke des Förderprogramms war eine gezielte und vielfältige Stärkung schulischer Basiskompetenzen für die Kinder im letzten Kindergartenjahr.

Die Rahmenhandlung einer Piraten- Abenteuerreise eröffnete den Kindern eine vielfältige Spiel- Phantasiewelt, in der vorhandene eigene Kompetenzen intensiv erlebt wurden. Mit der Piratenrolle erfuhren die Kinder Mut, Kraft und Stärke.

Zum Abschluss des Projektes findet am Freitag, den 12.07.2019 ein Piratenfest statt.

Wir wünschen allen Maxi Kindern viel Spaß.


- Erzähltheater mit der Kinderbuchautorin Andrea Karime

Am 03. Juli 2019 fand in der KiTa Hl. Dreifaltigkeit ein Erzähltheater mit Andrea Karime statt.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Freisenbruch und der dortigen Leitung Frau Alizadeh, wurden wir auf die Kinderbuchautorin Frau Andrea Karime aus Köln aufmerksam und luden sie zu uns ein, einen Erzählnachmittag zu gestalten.

Bei dem Erzähltheater wurden den Kindern und auch den anwesenden Eltern und Erziehern ein Mix aus arabischer Erzählkunst und dialogischem Gespräch vermittelt. Weltkinderthemen zu spannenden, originellen und berührenden Geschichten wurden von ihr mit leichter Sprache verarbeitet, interaktiv präsentiert und verhandelt.

In den drei vorgestellten Geschichten machten wir Bekanntschaft mit Hasen und einem Wolf, mit Soraya, dem Kamel sowie einem kleinen Jungen und einer Schlange. Mithilfe von lebendiger Erzählkunst sowie dem Einsatz von besonderen Instrumenten wurde das Erzähltheater zu einem besonderen Ort, um spannende Geschichten zu hören und zu erleben.

Das Projekt wurde mit Mitteln der Bezirksvertretung sowie des Kulturbüros der Stadt Essen gefördert.

Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken!


- Sprache to go

Am 18.06.2019 fand unser zweites Sprache to go Treffen in Kooperation mit der Kita St. Laurentius in unseren Räumlichkeiten statt. Gemeinsam mit 8 Müttern haben wir über das Fernsehverhalten von Kindern gesprochen und inwiefern man dieses begleiten und begrenzen sollte. Im Anschluss dessen haben wir zusammen das Bilderbuch „Elmar und seine Freunde“ angeschaut und erlebt, wie man Bücher lebendig und gemeinsam mit den Kindern betrachten und lesen kann. Zu guter Letzt wurde fleißig ein eigenes Bilderbuch für zu Hause gebastelt.

Am 04.07.2019 findet zum Abschluss dieses Kita-Jahres ein gemeinsamer Ausflug in den Stadtgarten Essen Steele statt


- #M23 Demonstration in Düsseldorf

wdr.de


- #M23: Mehr Große für die Kleinen

Das Aktionsbündnis „Mehr Große für die Kleinen“ ruft zu einer Großdemonstration auf, weil die Arbeitsbedingungen für Erzieher/innen und Fachkräften in Kitas verbessert werden müssen und im neuen Kinderbildungsgesetz (KiBiz) berücksichtigt werden sollen.

https://www.gew-nrw.de/veranstaltungen/veranstaltung/seminar/Seminartime/detail/m23-mehr-grosse-fuer-die-kleinen.html

Mit der Demo unter dem Titel #M23 wollen wir uns aktiv in die Debatte um das neue KiBiz einschalten und fordern:

  • mehr pädagogisches Personal pro Gruppe,
  • Personalschlüssel muss sich an Öffnungszeiten orientieren,
  • kleinere Gruppen
  • verbindliche Vor- und Nachbereitungszeiten,
  • Freistellung der Leitung,
  • anteilige Freistellung der stellvertretenden Leitung,
  • ausreichend Hauswirtschaftskräfte.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

Treffpunkt:

http://mehr-grosse-fuer-die-kleinen.de/wp-content/uploads/2019/01/rh.knie-breite.pdf

14.00 Uhr bis 16.00 Uhr


- Kita Fest und Tag der offenen Tür

Am 10. Mai feierten wir ein großes KiTa Fest verbunden mit einem Tag der offenen Tür.

Das Fest wurde in der nahegelegenen Kirche von dem Liedermacher Reinhard Horn eröffnet. Das Mitmachkonzert kam bei den Kindern und den Familien und Gästen sehr gut an. Die Vorschulkinder unterstützen Reinhard Horn tatkräftig und sie standen als Kinderchor auf der Bühne: Alle Lieder wurden mit großer Begeisterung von den Drei-, bis Sechsjährigen gesungen. Auch das Publikum wurde mit einbezogen - Rhythmen wurden geklatscht und Lieder mit Bewegungen untermalt. Anschließend luden wir die Gäste und Familien in die Kindertageseinrichtung ein.

Und hier gab es viele Spielangebote für die Kinder. So konnten die Jungen und Mädchen Stofftaschen selbst gestalten oder Postkarten mit Fingerabdrücken verzieren. Ein Höhepunkt für Groß und Klein war das Glücksrad: Hier war der Andrang besonders groß. Für Speisen und Getränke lud die Cafeteria zum Verweilen ein. Bei einem Stück Kuchen und einem leckeren Kaffee entstanden intensive Gespräche und es war eine spürbar gemütliche Atmosphäre. Die Matschanlage im Außenbereich und die Bewegungstreppe wurden eingeweiht und werden in der kommenden Woche gesegnet.

Der Elternrat stand dem KiTa-Team tatkräftig als Unterstützung zur Seite. Auch das Bundesprojekt SprachKita war mit einem Infostand vertreten.

Die Gäste und Familien wurden über das Bundesprojekt informiert und Handybetten kostenlos verteilt. Mit dem Frageslogan: „Geht ihr Handy auch mal schlafen?“ wurde den Familien Infomaterial zur Mediennutzung verteilt. Rundum war es ein sehr gelungenes Fest. Es kamen viele Familien und Gäste sowie die Bezirksvertretung und Vernetzungspartner.


- Soraja, das kleine Kamel

Am Dienstag, den 02.07.2019 um 14:00 Uhr kommt die Kinderbuchautorin Andrea Karime in unsere Kita und liest mit den Kindern das Buch.

Soraja, das kleine Kamel...

Das Buch ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Wir laden sie herzlich ein gemeinsam mit ihrem Kind der spannenden Geschichte bei Kaffee und Keksen zu folgen



- Sprache to go

Am 09.April 2019 fand unter dem Motto „Sprache to go“ gemeinsam mit der Kindertagesstätte St. Laurentius das erste Treffen mit 10 Müttern statt.

Wir haben spannend gelauscht, aus welchen Ländern wir kommen und wie wir unsere Sprachen gelernt haben, was unsere Kinder brauchen, um Sprachen zu lernen, eine Schatzkiste für Sprache gebastelt, gesungen und Kaffee getrunken.

Allen Beteiligten hat unser erstes Treffen sehr gut gefallen.

Beim nächsten Treffen werden wir ein Bilderbuch gestalten.

Claudia Recht (Sprachfachkraft/Kita Hl. Dreifaltigkeit)

Marillo Weinberger (Sprachfachkraft/St. Laurentius)


- Sauber Zauber Aktion

Die Kinder machten sich im Rahmen der Stadtweiten Aktion "Sauber Zauber" auf dem Weg, um ihr Stadtteil ein bisschen schöner zu machen. Sie ließen sich nicht lange bitten, schnappten sich die Müllzangen und legten ihre Arbeitshandschuhe an.

Wir gingen gemeinsam zum Philosophenweg, wo die Kinder erste Müllansammlungen feststellen.

Sie sammelten allerhand Kronkorken, Plastiktüten und vieles mehr. Sogar ein einzelner Schuh lag im Gebüsch, welcher im Müllsack landete.

An der Albert-Schweitzer-Straße wurde mit viel Eifer und Elan vier große Sauber Zauber-Säcke gefüllt.

Zum Abschluss gab es für die Kinder eine kleine Belohnung.


- Büchereiprojekt

Im Rahmen der Förderung bezirklicher Kultur freuen wir uns über eine Zuwendung des Kulturbüros der Stadt Essen.

Schon im Vorfeld arbeiteten wir mit der Stadtbücherei Freisenbruch zusammen und besuchten diese regelmäßig mit einem Teil der Kinder unserer Einrichtung.

Ziel ist bei diesem Projekt, den Kindern einen lokalen Bezug zu einer sehr nahen Stadtbücherei zu ermöglichen, den Stadtteil besser kennen zu lernen sowie das Medium Buch wieder mehr in den Fokus zu ziehen.

Im Zuge dessen entstand zusammen mit Frau Alizadeh (Leiterin der Stadtbücherei Freisenbruch) die Idee, eine Kinderbuchautorin zu Lesungen einzuladen. Besonders erfreulich ist, dass diese auch in Essen ansässig ist.

Das Projekt wird mit Mitteln der Bezirksvertretung sowie des Kulturbüros der Stadt Essen gefördert.

Vielen Dank sagt die Kita Hl. Dreifaltigkeit!


- Tatü Tata...

112- Brandschutzbelehrung

Der Versuchung durch Feuer sind Kinder in besonderem Maße ausgesetzt.

Kinder wollen ausprobieren, was Eltern oder auch ältere Geschwister alltäglich vorleben.
Der richtige Umgang mit dem Feuer muss gelernt werden. Brandschutzerziehung ist eine wichtige Aufgabe für Eltern und Erzieher.

Auch die Maxi- Kinder wurden von den Gefahren eines Brandes von einem Feuerwehrmann der Stadt Essen aufgeklärt. Sie konnten spielerisch sich in die Situation eines Feuwerwehrmannes hineinversetzen.

Für die Kinder gab es zum Abschluss eine Urkunde.

Nächste Woche besuchen die Kinder eine "echte" Feuerwehrwache und können sich die verschiedenen Einsatzbereiche ansehen.


- Kleine Handwerker

Kleine Helden, große Macher,

Unter diesem Motto konnten wir in der letzten Woche eine Spende der Firma „Vorwerk“ entgegennehmen.

Der Twercs Koffer ist im Rahmen einer Spendenaktion für soziale Einrichtungen auch bei uns angekommen. Wir freuen uns mit den Geräten handwerklich tätig zu werden.


- Partizipation

„Kinder haben was zu sagen.“ Partizipation in der Kita

Partizipation im Kindergarten meint, dass Kinder an verschiedenen Entscheidungen am Kindergartenalltag im Sinne der Demokratie teilhaben.

Sie sollen lernen, ihre eigenen Ideen, Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu äußern.

UND WIE GEHT DAS?

Das haben wir uns auch gefragt und nach intensiver Auseinandersetzung mit der Thematik festgestellt, dass wir einige Dinge und Methoden schon umsetzen.

Kinder bringen ihre Wünsche und Anliegen im Alltag mit ein. Wünsche und Bedürfnisse werden mit Respekt und Wertschätzung begegnet. In Morgenkreisen und Erzählrunden moderieren die Erzieher die Anliegen der Kinder. Neu ist, dass wir es jetzt Kinderkonferenz nennen und noch mal besser strukturieren sowie unsere Haltung reflektieren.

Entscheidungen bzgl. der Essensauswahl, Projekte und Spielangebote können so gemeinschaftlich abgestimmt und getragen werden.

(s, dazu auch Bericht Karneval)


- Kita Logo

Liebe Eltern,

unsere Einrichtung hat ein neues Logo.

Im Team wurde überlegt welches Logo zur unserer Kita passen könnte und sind der Geschichte „Bergmannsfeld“ auf die Spur gegangen.

Ein kleiner Ausschnitt:

1836 nahm die Zeche Fridolin im Eiberger Bereich den Betrieb auf. Aus der seit 1858 arbeitenden Zeche Jacob entstand 1882 im zu Freisenbruch gehörigen Teil Eibergs die Zeche Eiberg, zu der ab 1899 die Zeche Fridolin konsolidierte. Die Zeche Eiberg wurde 1914 stillgelegt. Zwischen 1951 und 1968 wurde nochmals aus dem Schacht Eiberg gefördert. An seiner Stelle befindet sich heute eine Reihenhaussiedlung.

Quelle: Wikipedia.de, Juni 2018

Auf unserem Kita- und Kirchengelände wurden vor langer Zeit illegal „Flöze“ gebaut, um Kohle auszugraben. Der Abbau erfolgte unkontrolliert . Es erfolgte keine fachgerechte Verfüllung von Schächten und Stollen nach dem Abbau.

Wie Sie auch gesehen haben, befindet sich auf unserem Kita- und Kirchengelände eine länger andauernde Baustelle. Die illegalen Kohleflöze werden mit Beton aufgefüllt damit das ganze Areal nicht einstürzt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum Herbst an.

Das Logo stellt zwei Kinder mit einer Grubenlampe dar. Der Förderturm ist das Wahrzeichen aus dem Ruhrgebiet und Kohleabbau.

Der ursprüngliche Name „Bergmannsfeld“ kommt nicht aus dem Bergbau.Walter Bergmann, ein Bauer, verkaufte sein Grundstück, Auf diesem Grundstück wurden die Wohnhäuser gebaut. So entstand das “Bergmannsfeld“